Parameter: 
Karte anzeigen
Liste anzeigen
   
Startseite
in neuem Tab öffnen
Ansicht in neuem Fenster zum Drucken öffnen
  Stationen: 


Auf Grund der starken Algenbildung und Sedimentation ist eine gute Kommunikation der Sonde mit dem fließenden Wasser nicht immer gegeben. Dadurch kann es zu einer Verfälschung der Wassertemperaturerfassung kommen.


Station: Dobersberg (B30)
StationsnameDobersberg (B30) Mst-Nr.214460
GewässerDeutsche Thaya Einzugsgebietgröße597,6 km²











Jährlichkeitsstatistik [m³/s]
HQ100 HQ30 HQ10 HQ5 HQ2 HQ1 MQ MJNQT
200 155 117 100 70 50 3,45 0,49


Historische Hochwässer
Datum Q [m³/s] W [cm] Jährlichkeit
13.08.2002 0 624 ---
30.06.2006 0 585 ---
13.06.2018 38 412 < 1


Letztes relevantes Hochwasser
Datum Q [m³/s] W [cm] Jährlichkeit


Die Hochwassermarken der Jahre 2002 und 2006 an der Brücke wurden auf den neuen Pegel bezogen. Eine Umrechnung in Durchflüsse kann erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Im Winter kann es durch Vereisung zu einem Anstau kommen, so dass die aus den Wasserständen abgeleiteten Durchflüsse zu hoch berechnet werden.


Die Wassertemperaturerfassung an dieser Station ist nicht verordnet (Wasserkreislauferhebungsverordnung). Es erfolgt daher keine Nachbearbeitung dieser Rohdaten und keine Publikation der Wassertemperatur im Hydrographischen Jahrbuch.