Buchneuerscheinung: Vermessen…? Grenzen und Gerechtigkeit. 200 Jahre Franziszeischer Kataster

Elisabeth Loinig und Renate Stockreiter (Hg.), Vermessen …? Grenzen und Gerechtigkeit. 200 Jahre Franziszeischer Kataster. Eine künstlerisch-historische Reflexion mit Werken von Marcus Hufnagl und Renate Stockreiter. Jubiläumsausstellung des NÖ Landesarchivs, 30. November 2016 bis 17. März 2017. St. Pölten: Verlag NÖ Institut für Landeskunde 2017.

119 S., ill.

Cover des Buches
© NÖLA

1817 begann Kaiser Franz I. ein ambitioniertes Unternehmen: Im Franziszeischen Kataster wurden erstmals jedes Haus und jedes Grundstück der Monarchie vermessen, verzeichnet und in seinen Grenzen dargestellt – eine neue Basis für ein gerechtes Besteuerungssystem. Die am Messtisch entstandene „Urmappe“ liegt heute im Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen in Wien. Die „Urkopie“ für Niederösterreich befindet sich heute im NÖ Landesarchiv in St. Pölten.


200 Jahre später widmet sich die Jubiläumsausstellung des NÖ Landesarchivs Themen, die damals wie heute für das Vermessen der Welt relevant sind. In Plänen werden Grenzen eingezeichnet: diese vermeintlich fixen Trennlinien sind in der Wirklichkeit veränderlich – sie können gewahrt, verschoben oder aufgelöst werden. „Gerechtigkeit“ muss immer wieder neu definiert werden. Sie steht als fragiles Ideal hinter allen Bemühungen um Ausgleich von Interessen und Güterverteilung.

Der Katalog präsentiert die Ausstellung zum „Nachlesen“, „Nachschauen“ und „Nachempfinden“. Nach Beiträgen zum Franziszeischen Kataster sind alle Objekte mit den historisch-erläuternden und reflektierenden Texten abgebildet. Ihnen gleichwertig zur Seite stehen die vom Kataster inspirierten Werke der beiden Künstler Renate Stockreiter und Marcus Hufnagl.

Eine Bestellmöglichkeit und weitere Informationen zum Band finden Sie hier.

Ihr Kontakt zum Institut für Landeskunde

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung NÖ Landesarchiv und NÖ Landesbibliothek 
Landhausplatz 1, Haus Kulturbezirk 4
3109 St. Pölten
E-Mail: post.k2institut@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-16255
Fax: 02742/9005-16550
Letzte Änderung dieser Seite: 30.8.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung