Empfehlungen für die Pool-Befüllung

Um die Versorgung der Bevölkerung mit dem notwendigen Trinkwasser nicht zu gefährden, sollte man sich vor dem Befüllen des Pools bei der Gemeinde bzw. dem örtlichen Wasserversorger informieren.

Wird ein Swimming-Pool aus der öffentlichen Wasserleitung gefüllt, werden dafür rd. 30 – 40 m³ Trinkwasser benötigt. Das entspricht dem täglichen Wasserbedarf von rd. 200 Personen.

Gerade im Frühjahr, wenn viele Pools gleichzeitig befüllt werden, können die Kapazitäten der öffentlichen Wasserversorgung an ihre Grenzen stoßen. Zusätzlich führt die aktuelle Trockenheit in einigen Regionen zu einer weiteren Verschärfung.

Um die Versorgung der Bevölkerung mit dem notwendigen Trinkwasser nicht zu gefährden, sollte man sich vor dem Befüllen des Pools bei der Gemeinde bzw. dem örtlichen Wasserversorger informieren, ob die Pool-Befüllung uneingeschränkt möglich ist oder ob eine Einschränkung auf bestimmte Entnahmezeiten oder –mengen erforderlich ist. Viele Gemeinden bieten auf ihren Websites bereits entsprechende Informationen an: Manche Gemeinden vergeben beispielsweise Termine für das Befüllen, damit nicht zu viele Pools gleichzeitig befüllt werden.

Ihre Kontaktstelle des Landes

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Wasserwirtschaft
Landhausplatz 1, Haus 2 3109 St.Pölten E-Mail: post.wa2@noel.gv.at 
Tel: 02742/9005-14229
Fax: 02742/9005-14090
Letzte Änderung dieser Seite: 17.4.2020
© 2020 Amt der NÖ Landesregierung