05.10.2017 | 14:33

WeltNATURERBE-Fest am 8. Oktober am Dorfplatz in Göstling

Pernkopf: Wildnisgebiet Dürrenstein bietet unberührte Natur auf 3.500 Hektar

Das Wildnisgebiet Dürrenstein wurde gemeinsam mit anderen Buchenurwäldern in Europa vom UNESCO-Welterbekomitee zum UNESCO-Weltnaturerbe erhoben. Mit dieser Auszeichnung reiht es sich in die prominente Liste von Weltnaturerbestätten wie dem Yellowstone National Park, den Galapagos-Inseln oder den Südtiroler Dolomiten ein. Um diese Auszeichnung gebührend zu feiern, findet am Sonntag, 8. Oktober, am Dorfplatz in Göstling das WeltNATURERBE-Fest statt. Die Veranstaltung bietet ein abwechslungsreiches Programm für alle Altersgruppen. Nach dem Festprogramm mit Stargast Harry Prünster erwartet die Besucherinnen und Besucher ein Frühschoppen mit den Musikkapellen aus Göstling und Lunz am See sowie freie Verpflegung. Die Programmhighlights sind der Anstich des WeltNATURERBE-Biers, die Präsentation der süßen Wildnisgebiet-Spezialitäten durch die Bäuerinnen, kostenlose geführte Wanderungen im Leckermoor, Auftritte der Volkstanzgruppe Göstling und der Kinderschuhplattler aus Gaming, Kinderprogramme und ein Schätzspiel mit tollen Preisen.

Das Wildnisgebiet Dürrenstein erstreckt sich über 3.500 Hektar im südlichen Teil des Bezirks Scheibbs, nahe dem Ötscher und an der Grenze zur Steiermark. Wegen seiner Ursprünglichkeit und Unberührtheit ist es das erste und einzige Wildnisgebiet Österreichs. Charakteristisch und einzigartig ist das hohe Alter der Bäume, die zwischen 400 und 1.000 Jahre alt sind. Das Gebiet bietet seltenen Arten, wie dem Habichtskauz und dem Luchs, eine Heimat. Den Grundstein für den Erhalt der Urwälder hat 1875 der damalige Besitzer Albert Rothschild gelegt, der verfügt hat, dass der sogenannte Rothwald nicht forstlich genutzt, sondern sich selbst überlassen werden soll.

„Wir können zu Recht stolz auf unser einzigartiges Wildnisgebiet sein. Das erste Weltnaturerbe in Niederösterreich zu beheimaten, ist eine riesige Auszeichnung und bestätigt den Wert und auch den Erfolg unserer Naturschutzarbeit im großen Naturland Niederösterreich", erklärt LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf.

Nähere Informationen: DI Jürgen Maier, Pressesprecher LH-Stv. Dr. Stephan Pernkopf, Telefon: 02742/9005–12704, E-Mail: lhstv.pernkopf@noel.gv.at, bzw. Energie- und Umweltagentur NÖ, Michael Strasser, Telefon 0664/823 84 74, E-Mail michael.strasser@enu.at, www.enu.at, www.naturland-noe.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst Mag. Johannes Seiter Tel.: 02742/9005-12174
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2017 Amt der NÖ Landesregierung