Seitenbereiche:

Hauptmenü:

Top menü

Förderung von Biomasseheizungen

Heizungsanlagen mit festen biogenen Brennstoffen bzw. Anschluss an biogene Fernwärme

Im Zuge der niederösterreichischen Wohnungsförderung können Heizungsanlagen mit festen biogenen Brennstoffen bzw. der Anschluss an biogene Fernwärme über folgende zwei Förderschienen gefördert werden;


Wohnbauförderung Eigenheim

Wenn Sie neu bauen erfolgt die Förderung in Form eines Darlehens des Landes Niederösterreich mit einer Laufzeit von 27,5 Jahren und ist mit 1 % jährlich im Nachhinein verzinst. Bei der Schaffung von neuem Wohnraum wird energiesparendes Bauen besonders belohnt. Mit Ihrem Energiebedarf bestimmen Sie selbst, wie hoch die Förderung sein kann.



Details zur Förderung


Wohnbauförderung Eigenheimsanierung

Wenn Sie die Anlage in einem bestehenden Wohngebäude errichten wird anhand eines Punktesystems der förderbare Sanierungsbetrag ermittelt. Die anerkannten Kosten müssen als Darlehen aufgenommen werden. Die Förderung besteht aus einem jährlichen Zuschuss von 3 % des förderbaren Sanierungsbetrages über die Dauer von zehn Jahren. Umso mehr Punkte gesammelt werden, desto höher der jährliche Zuschuss zu der Ausleihung.



Details zur Förderung

Weiterführende Informationen

Publikationen

Publikationen zum gewählten Thema finden Sie hier.

Ihre Kontaktstelle des Landes für die Wohnbauförderung

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Wohnungsförderung
Wohnbau-Hotline E-Mail: post.f2auskunft@noel.gv.at
Tel: 02742/22133, Fax: 02742/9005-15800

3109 St. Pölten, Landhausplatz 1, Haus 7a

Lageplan, Adressen aller Dienststellen

|

Footer


Letzte Änderung dieser Seite: 05.08.2013

Nö Landkarte Amstetten Baden Bruck a. d. Leitha Gmünd Gänserndorf Hollabrunn Horn Korneuburg Krems Lilienfeld Melk Mistelbach Mödling Neunkirchen Scheibbs St. Pölten Tulln Waidhofen a. d. Thaya Wiener Neustadt Wien Umgebung Zwettl

Detailbereichsmenü und Zusatzinformationen aus dem Bereich Heizen / Energie

> > > > > >
Heizen / Energie