Anti-Atom

Das Land Niederösterreich tritt geschlossen gegen den Ausbau der Atomkraft und gegen die Errichtung von grenznahen Atommülllagern auf. Vielmehr bekennt sich Niederösterreich zu einer nachhaltigen Energiepolitik durch Energiegewinnung aus erneuerbarer Energie.

Mit Beschluss des Energiefahrplanes 2020-2030 führt Niederösterreich seinen umsichtigen Weg hin zu einer nachhaltigen Energie- und Klimazukunft weiter. Durch den stetigen Ausbau von erneuerbaren Energieträgern im Land wurde bereits Ende 2015 ein Meilenstein erreicht: 100 Prozent Strom aus erneuerbarer Energie.

Suche nach einem Atommüll-Endlager in Tschechien
Suche nach einem Atommüll-Endlager in Tschechien

Einschränkung auf 4 mögliche Atommüllendlager-Standorte

Tschernobyl - damals und heute
Tschernobyl - damals und heute

Die im April 2020 anhaltenden Waldbrände in der Sperrzone rund um das ehemalige Kernkraftwerk Tschernobyl haben uns die Reaktorkatastrophe vom 26. April 1986 wieder deutlich in Erinnerung gebracht.

Factsheet: Kernkraftwerk Mochovce
Factsheet: Kernkraftwerk Mochovce

Am Standort Mochovce in der Slowakei, rund 200 km von Sankt Pölten und rund 100 km von der NÖ Grenze entfernt, befinden sich zwei Druckwasserreaktoren (WWER 440-213) seit 1998 bzw. 1999 im kommerziellen Betrieb (EMO 1+2). Am selben Standort sind zwei weitere Druckwasserreaktoren (EMO 3+4) in Bau.

Informationsfolder NÖ Anti-Atom-Koordination
Informationsfolder NÖ Anti-Atom-Koordination

Der Informationsfolder der NÖ Anti-Atomkoordination

UVP-Verfahren „Neue Kernkraftanlage am Standort Dukovany, Tschechien
UVP-Verfahren „Neue Kernkraftanlage am Standort Dukovany, Tschechien"

Schulterschluss der Bundesländer gegen Ausbau des AKW Dukovany

Vergleichende Analyse der tschechischen Endlagerkriterien
Vergleichende Analyse der tschechischen Endlagerkriterien

Eine neue Studie des Deutschen Öko-Institutes zur tschechischen Atommüllendlagersuche zeigt sicherheitstechnische Bedenken bei der Standortwahl.

Suche nach Atommüll-Endlager in Tschechien: Gemeinsame Stellungnahme der Bundesländer
Suche nach Atommüll-Endlager in Tschechien: Gemeinsame Stellungnahme der Bundesländer

Für die Aktualisierung des Konzepts zur Entsorgung von radioaktiven Abfällen und abgebranntem Nuklearbrennstoff in der Tschechischen Republik wird eine strategische Umweltprüfung (SUP) nach tschechischem Recht durchgeführt. Niederösterreich deponiert seine Bedenken am geplanten Vorhaben hochradioaktiven Atommüll nahe der österreichischen Grenze zu lagern gemeinsam mit anderen Bundesländern.

Schulprojekt: „Sadakos Plan – eine Botschaft an uns alle
Schulprojekt: „Sadakos Plan – eine Botschaft an uns alle"

Die Schülerinnen und Schüler der 4a-Klasse der PNMS Mary Ward Krems präsentierten am 9. Mai 2018 im Landhaus in St. Pölten ihr literarisches Leseprojekt „Sadakos Plan – eine Botschaft an uns alle“ mit dem Aufruf für eine atomkraftfreie Zukunft.

Fachstellungnahmen, Studien und Links
Fachstellungnahmen, Studien und Links

Auf dieser Seite finden Sie weitere relevante Downloads und Links zur Anti-Atomkoordination.

Ihr Kontakt zur Anti-Atomkoordination

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Anlagentechnik
Mag. Christoph Urbanek Landhausplatz 1, Haus 13
3109 St. Pölten
E-Mail: post.bd4@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-14251
Fax: 02742/9005-14985   
© 2020 Amt der NÖ Landesregierung
dynamicpage