Grenzüberschreitender Schutz der Großtrappe in Mitteleuropa


ProjektträgerÖsterr. Gesellschaft Großtrappenschutz unter Beteiligung der Länder Niederösterreich und Burgenland, Netz Niederösterreich GmbH, netz Burgenland Strom GmbH, BMLRT und ungarischer Partnerorganisationen
Dauer2016-2023
Kosten€ 8.399.265 (EU-Zuschuss 71 %)

Ausgangslage:

Aussichtsturm
Aussichtsturm© TB Raab

Es handelt sich um das bisher größte LIFE-Projekt zum Schutz der Großtrappe in Mitteleuropa, das die Erfolge der beiden vorangegangenen Projekte festigen und die Trappenpopulationen langfristig sichern soll. Lebensraumverbesserung, Risikominimierung von Leitungskollisionen und verstärkter Informationsaustausch mit den benachbarten Ländern sind Projektschwerpunkte.

 

Maßnahmen:

Geplant ist die Erdverkabelung von weiteren 41,5 Kilometern Mittelspannungsleitungen In Ungarn soll ein Besucherzentrum errichtet werden, in dem Konferenzen und Weiterbildungskurse stattfinden können. Außerdem ist es Startpunkt eines Naturlehrpfades mit mindestens fünf speziellen Aussichtspunkten auf das Natura 2000 Gebiet Kinskunság. In vier Jagdrevieren kommt auf rund 25.000 Hektar eine nachhaltig wirksame Prädatorenkontrolle zum Einsatz.

Insgesamt werden in Österreich und Ungarn 24 erwachsene, weibliche Großtrappen mit GPS-basierten Sendern ausgestattet. Eine enge Zusammenarbeit mit Großtrappen-Experten aus Deutschland, Serbien, Slowakei und der Tschechischen Republik soll die Effektivität der Maßnahmen erhöhen.

weiterführende Links

Ihre Kontaktstelle des Landes

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Naturschutz
Landhausplatz 1, Haus 16 3109 St. Pölten E-Mail: post.ru5@noel.gv.at   
Tel: 02742 / 9005 - 15237
Fax: 02742 / 9005 - 15220
Letzte Änderung dieser Seite: 2.2.2021
© 2021 Amt der NÖ Landesregierung