Pannonische Sanddünen


ProjektträgerLand NÖ
Dauer1998-2002
Kosten€ 755.000 (EU-Zuschuss 60 %)

Ausgangslage:

Pannonische Sanddünen
Pannonische Sanddünen© Heinz Wiesbauer

Von den ehemals ausgedehnten Dünen im Osten Niederösterreichs sind heute nur noch kleine Reste erhalten. Die Sanddünen zählen zu den wertvollsten Lebensräumen unserer Kulturlandschaft, denn hier finden viele hoch spezialisierte Tier- und Pflanzenarten letzte Refugien. 

 

Maßnahmen:

Um die Ausbreitung des Waldes im Bereich der naturschutzfachlich wertvollen Sandrasen einzudämmen, wurden unerwünschte Gehölze entfernt. Zudem wurde der Oberboden kleinflächig abgetragen, damit wieder ein größeres Angebot an Pionierflächen entstehen konnte. Wiederkehrende Pflegemaßnahmen wie die kleinräumige differenzierte Mahd und die extensive Beweidung hagern den Standort aus und tragen dazu bei, dass sich der Sandrasen optimal entwickelt. Das LIFE-Projekt hat auch die naturschutzfachliche Arbeit in Ungarn, Ex-Jugoslawien und der Slowakei unterstützt, indem über die Sandgebiete dieser Länder Grundlagenarbeiten herausgegeben wurden.

weiterführende Links

Ihre Kontaktstelle des Landes

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Naturschutz
Landhausplatz 1, Haus 16 3109 St. Pölten E-Mail: post.ru5@noel.gv.at   
Tel: 02742 / 9005 - 15237
Fax: 02742 / 9005 - 15220
Letzte Änderung dieser Seite: 2.2.2021
© 2021 Amt der NÖ Landesregierung