Schutz und Management des Braunbären in Österreich


ProjektträgerWWF Österreich unter Beteiligung mehrerer Länder und des BMLFUW
Dauer2002-2005
Kosten€ 866.000 (EU-Zuschuss 50 %)

Ausgangslage:

Braunbär
Braunbär© A. Zedrosser, 4nature

In den österreichischen Ostalpen lebten damals etwa ein Dutzend Braunbären. Der Bestand verteilt sich auf zwei Kerngebiete in den nördlichen und südlichen Kalkalpen. Für die langfristige Erhaltung des Bärenbestandes ist der großräumige genetische Austausch der Population wichtig.

 

Maßnahmen:

 Im Rahmen des LIFE-Projektes wurde ein Konzept zur Vernetzung der Lebensräume für wandernde Tierarten, insbesondere für den Braunbären entwickelt, das schrittweise umgesetzt werden sollte. Durch genetische Untersuchungen von Haaren und Losungen konnte ein Überblick über den Bärenbestand in Österreich gewonnen werden. Dabei hat sich herausgestellt, dass die kleine Bärengruppe im Ötscher- und Hochschwab-Gebiet eng miteinander verwandt ist; eine Tatsache, die für die weitere Zukunft bedenklich ist. Weitere Schwerpunkte bildeten die Öffentlichkeitsarbeit und die Zusammenarbeit mit den Bärenpartnern in den Nachbarländern.

Ihre Kontaktstelle des Landes

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Naturschutz
Landhausplatz 1, Haus 16 3109 St. Pölten E-Mail: post.ru5@noel.gv.at   
Tel: 02742 / 9005 - 15237
Fax: 02742 / 9005 - 15220
Letzte Änderung dieser Seite: 2.2.2021
© 2021 Amt der NÖ Landesregierung