Wildnisgebiet Dürrenstein


ProjektträgerLand NÖ unter Beteiligung des BMLFUW
Dauer1997-2001
Kosten€ 7.402.000 (EU-Zusschuss 60 %)

Ausgangslage:

Dürrenstein
© Schutzgebietsverwaltung Wildnisgebiet Dürrenstein

Das Gebiet um den Dürrenstein beherbergt den größten Urwaldrest der Alpen und Mitteleuropas. Auf beinahe 500 Hektar Waldfläche gab es seit der letzten Eiszeit keinerlei Waldbewirtschaftung. Das Wildnisgebiet dient damit als wichtiger Baustein im Bestreben, naturbelassene Wald-Ökosysteme mit ihren typischen Tier- und Pflanzenarten als Prozessschutzgebiet dauerhaft zu sichern. Es ist Lebensraum für Arten wie Braunbär, Luchs, Birkhuhn, Weißrückenspecht und Alpenbock-Käfer. 

 

Maßnahmen:

Durch das LIFE-Projekt konnten die zum Schutz dieser Primärwälder notwendigen Flächen gesichert und eine Schutzgebietsverwaltung aufgebaut werden. Die Anerkennung als erstes Wildnisgebiet Österreichs der Kategorie I nach den Kriterien der Weltnaturschutzorganisation IUCN wurde im Jahr 2003 verliehen. Das Wildnisgebiet dient dem Schutz gefährdeter Lebewesen und Lebensgemeinschaften. Es soll jedoch kein bestimmter Zustand konserviert werden. Vielmehr dürfen natürliche Prozesse weitestgehend ohne Einfluss des Menschen ablaufen.

weiterführende Links

Ihre Kontaktstelle des Landes

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Naturschutz
Landhausplatz 1, Haus 16 3109 St. Pölten E-Mail: post.ru5@noel.gv.at   
Tel: 02742 / 9005 - 15237
Fax: 02742 / 9005 - 15220
Letzte Änderung dieser Seite: 2.2.2021
© 2021 Amt der NÖ Landesregierung